Neuseeland: Leitzins bleibt bei 0,25%

 24. Februar 2021

Die Reserve Bank of New Zealand ließ den Leitzins bei 0,25%. Neuseeland ist recht gut durch die Pandemie gekommen, der Kiwi hat sich zuletzt deutlich erholt. Zwillingsdefizit und mögliche negative Leitzinsen dürften das weitere Potenzial begrenzen. Mehr lesen

Japan: Besser als erwartet

 15. Februar 2021

Die japanische Wirtschaft entwickelte sich im Schlussquartal 2020 besser als erwartet. Wir haben unsere BIP-Wachstumsprognose 2021 auf 3,5% angehoben. Der Japanische Yen sollte der "sichere Hafen" Asiens bleiben. Mehr lesen

Bank of England steuert mit ruhiger Hand

 4. Februar 2021

Die Bank of England ließ den Leitzins erneut unverändert. Eine nennenswerte Aufwertung des Pfundes sollte möglich sein, wenn es gelingt, die von den Brexiteers versprochenen ökonomischen Vorteile aus der neuen Unabhängigkeit zu generieren. Mehr lesen

Australien: Leitzins auch im Februar bei 0,10%

 3. Februar 2021

Die Reserve Bank of Australia dürfte den Leitzins noch einige Jahre bei 0,10% belassen. Die relativ guten australischen Wirtschaftsdaten sollten im Wechselkurs enthalten sein, so dass das weitere Potenzial des A-Dollar begrenzt sein dürfte. Mehr lesen

Norwegen: Leitzins könnte schon 2022 steigen

 26. Januar 2021

Die norwegische Notenbank Norges Bank ließ den Leitzins im Januar einmal mehr unverändert bei 0,00%, signalisierte aber für 2022 die erste Leitzinserhöhung nach der Pandemie. Mehr lesen

Japan: Geldpolitik unverändert expansiv

 21. Januar 2021

Die Bank of Japan ließ den Leitzins bei minus 0,10%. Auch die Rahmendaten der Zinskurvensteuerung blieben unverändert. Die Wachstumsschätzungen wurden etwas korrigiert. Der Japanische Yen dürfte der „sichere Hafen" in Asien bleiben. Mehr lesen

Bitcoin und Co. im Höhenflug

 12. Januar 2021

Der Bitcoin erreichte kurzfristig die Marke von 42.000 USD, fiel anschließend aber kräftig zurück. Einmal mehr wurde deutlich, wie extrem die Kursausschläge bei Kryptowährungen sind. Mehr lesen

Brexit ante Portas

 22. Dezember 2020

Das Pfund Sterling wertete gegenüber dem Euro seit Jahresbeginn rund 7% ab. Es dürfte bei einem „No Deal Brexit" die bisherigen Tiefstände von Ende 2008 testen und möglicherweise sogar die Parität (1 Pfund = 1 Euro) erreichen. Mehr lesen