Währungsfonds

Investitionen in ausgewählte Währungen außerhalb des Euros

Breite Diversifikation über globale Währungen. Aktive Investments in kurz- bis mittelfristige Fremdwährungsanleihen guter und sehr guter Bonität.

 


Anlagepolitik

 

Anlageziel des Sondervermögens ist ein möglichst hoher Wertzuwachs auf Basis einer breiten Diversifikation des Fondsvermögens über globale Währungen. Hierzu wird aktiv in unterschiedliche Fremdwährungen investiert, welche mittels Tages- und Termingelder, Staatsanleihen und Pfandbriefe / Corporates (bester Qualität, d.h. nahezu kein Kreditrisiko) abgebildet werden. Die Investitionen werden über kurze bis mittlere Laufzeiten der Anleihen umgesetzt, wodurch das Zinsänderungsrisiko gering gehalten werden soll. Die Auswahl der Fremdwährungen erfolgt auf Basis des fundamentalen Researchs der Haspa Analyseabteilung. Hierzu werden wesentliche fundamentale Daten, wie zum Beispiel die Entwicklung der Inflation, des Wirtschaftswachstums, der Staatsverschuldung, Haushaltsdefizits u. a. untersucht und die Auswirkung auf die Währung des betreffenden Landes analysiert. Es wird eine Fokussierung auf 8 bis 10 Währungen angestrebt. Die Umsetzung erfolgt im Haspa Portfoliomanagement.


Chancen und Risiken

Chancen

  • Breite Streuung über unterschiedliche Anlageklassen und Teilnahme an vielfältigen Ertragschancen
  • Reduziertes Investmentrisiko gegenüber Einzeltiteln durch breite und globale Streuung
  • Effizienter Investmentprozess mit permanenter Risikoüberwachung
  • Börsentägliche Liquidität

 

Risiken

  • Kursverluste durch markt-, branchen- und unternehmensbedingte Entwicklungen
  • Wechselkursrisiken durch Abwertung der investierten Fremdwährungen gegenüber dem Euro
  • Investmentfonds unterliegen dem Risiko sinkender Anteilspreise, da sich Kursrückgänge bei den im Fonds enthaltenen Wertpapiere im Anteilspreis widerspiegeln können

Weitere Informationen

Für Privatkunden ohne Mindestanlagesumme