Neuseeland: Leitzins unverändert bei 1,75%

8. November 2018

Die Reserve Bank of New Zealand ieß den Leitzins erwartungsgemäß bei 1,75%. Sie geht davon aus, die Official Cash Rate auch im nächsten Jahr nicht verändern zu müssen, sondern die Zinszügel erst im Jahr 2020 anzuziehen. Mehr lesen

Australien: Leitzinsen unverändert bei 1,50%

6. November 2018

Die Reserve Bank of Australia verzichtete auch Anfang November auf eine Anhebung der Leitzinsen. Gleichwohl hat sich der Australische Dollar zuletzt erholt. Mehr lesen

Bank of England: Leitzins unverändert bei 0,75%

1. November 2018

Die Bank of England hat den Leitzins heute erwartungsgemäß unverändert bei 0,75% belassen. Sollte der Brexit reibungslos verlaufen, wird sie die Zinsen wahrscheinlich etwas schneller anheben, als bisher angenommen. Mehr lesen

Euro-Inflation im Oktober bei 2,2%

1. November 2018

Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich in der Euro-Zone im Oktober weiter beschleunigt, die Inflationsrate stieg von 2,1% auf 2,2%. Mehr lesen

Inflationsrate auf 2,5% gestiegen

30. Oktober 2018

Der Anstieg der Verbraucherpreise liegt weiterhin deutlich über dem Zielwert der EZB von "knapp 2%". Das Statistische Bundesamt veröffentlichte für den Oktober eine vorläufige Inflationsrate von 2,5%. Mehr lesen

Norwegen: Leitzins unverändert

25. Oktober 2018

Der norwegische Leitzins (Key Policy Rate) blieb erwartungsgemäß unverändert, nachdem er im September um 25 Basispunkte auf 0,75% angehoben wurde. Gemäß der Notenbank Norges Bank dürfte der nächste Zinsschritt im 1. Quartal 2019 anstehen. Mehr lesen

Japan: Wenig Wachstum, wenig Inflation, wenig Zinsen

18. Oktober 2018

Die Bank of Japan betreibt eine extrem lockere Geldpolitik. Der Einlagensatz entspricht einem "Strafzins" und liegt bei minus 0,1%, die Zielrendite für die 10-jährige Staatsanleihe befindet sich bei 0,0%. An dieser Konstellation dürfte sich in absehbarerer Zeit wenig ändern. Mehr lesen

Brexit: “Hart” oder “weich”?

18. Oktober 2018

Bei den Verhandlungen zwischen EU und Großbritannien gibt es keine Fortschritte. Realistisch betrachtet gibt es so gut wie keine Chance, den "harten" Brexit zu vermeiden. Das Pfund dürfte noch leichter werden. Mehr lesen