Unilever: Aktivistischer Investor erhält einen Sitz im Aufsichtsrat

Unilever: Aktivistischer Investor erhält einen Sitz im Aufsichtsrat

 

Kepler Cheuvreux (KCH) beleuchtet in einer Kurzanalyse den Einstieg des US-Investors Trian beim Konsumgüterriesen Unilever (1). Unilever habe, so KCH, mitgeteilt, dass Trian einen Anteil von 1,5% am Aktienkapital erworben habe und der für seine aktivistischen Aktionen bekannte Trian-Chef Nelson Peltz ab 20.07.22 einen Sitz im Aufsichtsrat von Unilever erhalten werde. KCH sieht darin, einen „angenehmen spekulativen Trigger“. Die Unilever-Aktie weise derzeit einen „hohen“ Bewertungsabschlag zu ihren engsten Wettbewerbern Nestlé und Procter & Gamble auf und werde unter ihren eigenen historischen Preis-Gewinn-Verhältnissen gehandelt. KCH verweist auf die hohe Branchenerfahrung von Peltz, die er in seiner Zeit beim Wettbewerber Procter & Gamble (2017-2021) unter Beweis gestellt habe. So sei aus Sicht von KCH wahrscheinlich, dass Peltz ähnlich wie bei Procter & Gamble exerziert, auf eine deutliche Reduktion der Komplexität drängen werde. Dies wäre, so KCH ein passendes Konzept für Unilever, da dort die Schwächen lägen. KCH verweist auch noch darauf, dass der Konzern durch die Vereinheitlichung der Konzernstruktur und den Umzug nach Großbritannien anders als 2016 nicht mehr so gut gegenüber einer Übernahme geschützt sei, was ebenfalls die Fantasie anheizen könnte. KCH bekräftigt die Kaufempfehlung für die Unilever-Aktie.

Erläuterungen zu den Fußnoten, Zusammenfassungen der Einzelempfehlung unseres Research Partners Kepler Cheuvreux:
(1) Unilever-Einzelempfehlung von Kepler Cheuvreux, veröffentlicht am 31.05.2022, Votum: Kaufen, Kursziel 50,00 EUR. Die erstmalige Weitergabe durch die Haspa erfolgte am 31.05.2022 um 17:15 Uhr. Die weiteren gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier.