Unilever: Optimistische Töne

Unilever: Optimistische Töne

 

 

Nach einer Unternehmenspräsentation von Unilever (1) zum US-Geschäft hat sich Kepler Cheuvreux (KCH) näher mit den Perspektiven befasst und die Kaufempfehlung für die Aktie bestätigt. Die Schlüsselbotschaft war, dass Unilever USA nach einer Phase schwächeren Wachstums seine Wettbewerbsfähigkeit deutlich verbessern soll und werde, so KCH. In diesem Markt, mit laut KCH 20% Anteil am operativen Ergebnis größter Einzelmarkt von Unilever, habe es für den Gesamtkonzern größte Priorität, Marktanteile zu gewinnen und attraktive Wachstumsraten zu erzielen. KCH sieht bereits in 2020 erste Anzeichen, dass sich der bisherige Portfolioumbau hin zu wachstumsstärkeren Produktkategorien, z. B. „Prestige Beauty” und „Funktionale Ernährung” und die Aufgabe von großen, aber wenig wachstumsstarken Bereichen wie Margarine oder Pasta-Saucen auszahlen sollte. Deutlich beschleunigen sollte sich das US-Geschäft, so KCH, mit der zunehmenden Öffnung beim Überwinden der Pandemie, wenn dann auch wieder Produktbereiche wie Kosmetik oder Speiseeis stärker gefragt sein dürften.

Erläuterungen zu den Fußnoten, Zusammenfassungen der Einzelempfehlung unseres Research Partners Kepler Cheuvreux:

(1) Unilever-Einzelempfehlung von Kepler Cheuvreux, veröffentlicht am 23.03.2021, Votum: Kaufen, Kursziel 58,50 EUR. Die erstmalige Weitergabe durch die Haspa erfolgte am 24.03.2021 um 16:15 Uhr. Die weiteren gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier.