E.ON: Wie geht es weiter?

veröffentlicht am 31. März 2021

E.ON: Wie geht es weiter?

In einer ausführlichen Studie hat sich Kepler Cheuvreux (KCH) mit den Aussichten für die E.ON-Aktie (1) auseinandergesetzt. Nachdem die Aktie, so KCH, seit Jahren in einer Bandbreite zwischen 8,00 und 10,00 EUR festsitze, notiere die Aktie derzeit am oberen Rand der Spanne. KCH sieht nun Chancen, dass nun mit der „starken Unternehmensprognose 2020-2023″ viele Unsicherheiten, darunter die ersten Auswirkungen der Anpassungen der Erlösobergrenzen der inländischen Gas- und Stromnetze (2023 bzw. 2024), beseitigt seien. Die neue Unternehmensprognose veranlasse KCH zu einer Anhebung der Gewinnschätzung, woraus ein von 13,00 EUR auf 15,00 EUR verändertes Kursziel resultiere. Die Tatsache, dass KCH „in den nächsten 10 Jahren eine jährliche Dividende je Aktie von mindestens 0,50 EUR pro Jahr” erwarte, untermauere das neue Kursziel zusätzlich. Die Kaufempfehlung wird bekräftigt.

Erläuterungen zu den Fußnoten, Zusammenfassungen der Einzelempfehlung unseres Research Partners Kepler Cheuvreux:

(1) E.ON-Einzelempfehlung von Kepler Cheuvreux, veröffentlicht am 31.03.2021, Votum: Kaufen, Kursziel 15,00 EUR. Die erstmalige Weitergabe durch die Haspa erfolgte am 31.03.2021 um 13:20 Uhr. Die weiteren gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier.