Corbion: “Volltreffer” mit Biokunststoffen, Kursziel angehoben

veröffentlicht am10. September 2020

Corbion: “Volltreffer” mit Biokunststoffen, Kursziel angehoben

Kepler Cheuvreux (KCH) sieht noch weiteres Potenzial für die Corbion-Aktie (1), bekräftigt die Kaufempfehlung und hebt das Kursziel für das Papier des niederländischen Inhaltsstoffspezialisten um 3,00 EUR auf 43,00 EUR an. Die Anhebung resultiere vor allem aus einer deutlich positiveren Einschätzung des langfristigen Potenzials der Polymilchsäureaktivitäten des Konzerns. Mit Polymilchsäure habe Corbion „einen Volltreffer gelandet, da es sich zwar um eine seltene, jedoch erprobte und langfristige Möglichkeit zur Herstellung von Biokunststoffen handelt.” Die Ergebnisse des 1. Halbjahres 2020 hätten laut KCH gezeigt, dass Polymilchsäure das Umsatzwachstum in den Jahren 2020 bis 2023 durchaus auf 6-7% treiben könne. Nach einer Belastung von 15 % im Jahre 2019 könnten diese Aktivitäten 2023 dann mit einer Kapitalrendite von „über 40 %” bereits mehr als 35 % des Gewinns ausmachen und einen starken Anreiz für weitere Investitionen auf diesem Feld liefern. Da, so KCH, Polymilchsäure-basierte Produkte derzeit nur 1 % des Marktes von Polystyrenen ausmachten und die erste Anlage von Corbion bereits mit der Produktion von Joghurtbechern von Danone voll ausgelastet wäre, könnte sich der Marktanteil bis 2028 auf 2 % erhöhen. Für diesen Fall errechnet KCH in der Ausarbeitung einen noch höheren „Fair Value von 56,00 EUR je Aktie”.

Erläuterungen zu den Fußnoten, Zusammenfassungen der Einzelempfehlung unseres Research Partners Kepler Cheuvreux:

(1) Corbion-Einzelempfehlung von Kepler Cheuvreux, veröffentlicht am 07.09.2020, Votum: Kaufen, Kursziel 43,00 EUR. Die erstmalige Weitergabe durch die Haspa erfolgte am 08.09.2020 um 16:10 Uhr. Die weiteren gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier.