Konjunktur und Preise

veröffentlicht am 3. August 2020

Konjunktur und Preise

 

Stand 03.08.2020

 

Deutschland: Industrie

Die deutsche Industrie ist bereits etwa ein Jahr vor der Corona-Pandemie in die Rezession abgeglitten. Anfang 2020 gab es Anzeichen einer bevorstehenden Erholung, die allerdings vom Lockdown zunichte gemacht wurden. In den Monaten März und April folgten beispiellose Einbrüche der Aufträge und der Produktion. Im Wonnemonat Mai setzten dann spürbare Aufholprozesse ein. Diese dürften auch im Juni weiter tragen und die Einschätzung einer konjunkturellen Erholung in der zweiten Jahreshälfte stützen.

USA: Arbeitsmarkt

Dem beispiellosen Verlust von fast 21 Mio. Arbeitsplätzen im April folgte die Schaffung von 2,7 und 4,8 Mio. neuen Stellen im Mai und Juni. Im Juli sollen gemäß der Konsensschätzungen angesichts der stark gestiegenen Neuinfektionszahlen in den Vereinigten Staaten und regionaler Einschränkungen lediglich 1,6 Mio. weitere Stellen geschaffen worden sein. Die Dynamik nimmt also im Angesicht der schwelenden Gesundheitskrise wieder ab.