Stora Enso: Unternehmen gut aufgestellt, Kursziel angehoben

Stora Enso: Unternehmen gut aufgestellt, Kursziel angehoben

 

 

Kepler Cheuvreux (KCH) sieht den finnischen Forstwirtschaftskonzern Stora Enso(1) auf gutem Wege, die für 2021 gesetzten Ziele zu erfüllen. KCH kalkuliert daher jetzt ein niedrigeres Prognoseabweichungsrisiko und hebt deshalb das Kursziel für die Aktie von 14,50 auf 15,00 EUR an. Bei den kürzlich veröffentlichten Q2-Zahlen überzeugten KCH vor allem „die Zahlen des wichtigen Segments Verbraucherkarton, denn hier stieg das EBITDA gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18%”. Insgesamt liege das von Stora Enso erwirtschaftete EBIT von 178 Mio. EUR deutlich über den von KCH geschätzten 110 Mio. EUR. Der „unerwartet deutlich gesunkene” Ertrag im Papiergeschäft sei durch die gute Ertragsentwicklung in den übrigen Bereichen kompensiert worden. KCH weist darauf hin, dass das Papiergeschäft „nur rund 5%” des von KCH kalkulierten Aktienwertes ausmache. Trotz sich bestätigender positiver Markterwartungen in Bezug auf den Zellstoffpreis sowie der kalkulierten günstigen Wirkungen aus Kostensenkungs- und Umstellungsmaßnahmen (Umstellung von Anlagen für Büropapier auf Verbraucherkarton) nehme KCH keine Änderung der kurzfristigen Gewinnschätzungen vor, da im 2. Halbjahr noch nachteilige Effekte aus planmäßigen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten anfielen.

Erläuterungen zu den Fußnoten, Zusammenfassungen der Einzelempfehlung unseres Research Partners Kepler Cheuvreux:

(1) Stora Enso-Einzelempfehlung von Kepler Cheuvreux, veröffentlicht am 22.07.2020, Votum: Kaufen, Kursziel 15,00 EUR. Die erstmalige Weitergabe durch die Haspa erfolgte am 23.07.2020 um 11:25 Uhr. Die weiteren gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier.