Deutsche Telekom: Zuversicht und positive Grundstimmung

Veröffentlicht am 14. März 2019

Auf seiner jüngsten Investorenreise hat das Management der Deutschen Telekom (1) laut Kepler Cheuvreux eine positive Grundstimmung verbreitet. So sei man zuversichtlich, voraussichtlich gegen Ende des 2. Quartals sämtliche Freigaben für die angestrebte Fusion von T-Mobile (USA) und Sprint zu erhalten. Laut KCH ist diese M&A-Möglichkeit ein wichtiger Aspekt, der die Deutsche Telekom von anderen Anbietern derzeit positiv abhebe. Die anstehende 5G-Lizenzversteigerung in Deutschland dürfte zwar den Aktienkurs zunächst weiter belasten, man rechne jedoch nicht damit, dass der neue Interessent 1&1 Drillisch ernsthaft an einem eigenen Netzeinstieg interessiert sei. Als dritter positiver Aspekt wird die vollständige Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse im Inland angeführt, die lt. KCH bis 2021 Kosten in Höhe von 1,5 Mrd. EUR einsparen soll. Die Kaufempfehlung für die Aktie wurde daher bekräftigt.

Erläuterungen zu den Fußnoten, Zusammenfassungen der Einzelempfehlung unseres Research Partners Kepler Cheuvreux:

(1) Deutsche Telekom-Einzelempfehlung von Kepler Cheuvreux, veröffentlicht am 12.03.2019, Votum: Kaufen, Kursziel 18,00 EUR. Die erstmalige Weitergabe durch die Haspa erfolgte am 12.03.2019 um 15:30 Uhr. Die weiteren gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier.