Chart of the Day 11.03.2019 Anziehende Lohndynamik in den USA

Der vielbeachtete US-Arbeitsmarktbericht fiel für den Februar vergleichsweise heterogen aus. Während der Beschäftigungsaufbau mit lediglich 20.000 neuen Stellen sehr deutlich unter den Markterwartungen lag, sank die Arbeitslosenquote von 4,0% auf 3,8%. Die durchschnittlichen Stundenlöhne zogen um 0,4% im Vergleich zum Vormonat an. Damit stieg die Jahresveränderungsrate auf 3,5%. Die eingeläutete Trendwende der US-Notenbank Fed dürfte davon aber nicht berührt werden.