Chart of the Day

Aktuelle Ausgabe vom 16.01.2019

 

Als Bremsfaktor für den Ölpreisanstieg gilt die stete Ausweitung der amerikanischen Ölförderung. Vor allem dank des Schieferöl-Booms könnten sich die Vereinigten Staaten zum größten Ölproduzenten der Welt entwickeln. In Erwartung neuerlicher Förderkürzungen seitens der OPEC+ (Organisation Erdöl exportierender Länder ergänzt um elf weitere Förderländer, insbesondere Russland) sollte die Notierung für ein Fass Nordseeöl (Brent) in 2019 in die Bandbreite zwischen 70 und 80 US-Dollar zurückkehren.

 

Hier finden Sie die letzten Ausgaben:

15.01.2019 Renditen kommen zurück

14.01.2019 Chinas Exporte schrumpfen

11.01.2019 Bewertungsaufschlag der Technologieaktien zusammengeschmolzen

10.01.2019 Wall Street überhitzt?

09.01.2019 Kursschmelze übertrieben?

08.01.2019 Nachlassendes Momentum in der Euro-Zone

07.01.2019 Weniger Neubestellungen in Deutschland

04.01.2019 US-Industrie schwächelt

03.01.2019 Heftige Abschläge im Dezember

02.01.2019 Chinas Industrie schrumpft

21.12.2018 Stimmung der deutschen Konsumenten bleibt oben

20.12.2018 DAX-Gewinnschätzungen stark abwärtsgerichtet

19.12.2018 Abstand vom Jahreshoch

18.12.2018 Gedrückte Stimmung in den deutschen Chefetagen

17.12.2018 Frankreichs Industrie unter der Wachstumsschwelle

14.12.2018 Abwärtsdruck in China nimmt zu

13.12.2018 Inflation in den Vereinigten Staaten schwächt sich ab

12.12.2018 US-Aktienmärkte haben Überbewertung abgebaut

11.12.2018 Börsenprofis etwas optimistischer

10.12.2018 Anziehende Lohndynamik spielt der Fed in die Karten